One World Now!

Nur Millimeter unter der Haut sehen wir alle gleich aus. Jeder ist einzigartig mit seiner Seele, dem Wunsch nach Leben, Gestaltung und Erfüllung.
In jedem anderen Land sind auch wir Ausländer! Freiheit, Gleichheit und Geschwisterlichkeit für alle Menschen überall!

Mit meinen Büchern vom kleinen Medicus und der Dietrich Grönemeyer Stiftung wende ich mich seit Jahren an die Kinder.

 

Ihr Wohl liegt mir ganz persönlich am Herzen. Kinder leben im Jetzt und Hier. Kindern gehört die Zukunft.
Und es sind die Kinder, die uns Erwachsenen mit ihrer Sichtweise der Welt immer wieder die Augen öffnen für dieses alltägliche Wunder, das sich Leben nennt.

Komplizierte Dinge so einfach wie möglich zu sagen – das versuche ich seit Jahren. Um den Menschen so das Thema Gesundheit und Krankheit nahezubringen.
Aber auch ein liebevolles und tolerantes Miteinander auf unserer einen Welt.

Vor dem Hintergrund der täglichen Schreckensnachrichten zu Flüchtlingen, die ertrinken, ersticken oder von offenem Hass getroffen werden, entstand auch diese Animation.

Wenn Worte fehlen, müssen Bilder sprechen. Zu Kindern und deren Familien. Freiheit kennt keine Grenzen und Zäune. Gleichheit darf nicht an den Mauern im Kopf scheitern.
Und Geschwisterlichkeit muss mehr sein als ein Wort. Sie sollte gelebt werden. In dieser großen Familie, der Menschheit.

One World Now!
Dietrich Grönemeyer

Zur Website oneworldnow.de

 

Nur Millimeter unter der Haut sehen wir alle gleich aus. Jeder ist einzigartig mit seiner Seele, dem Wunsch nach Leben, Gestaltung und Erfüllung.
In jedem anderen Land sind auch wir Ausländer! Freiheit, Gleichheit und Geschwisterlichkeit für alle Menschen überall!

Mit meinen Büchern vom kleinen Medicus und der Dietrich Grönemeyer Stiftung wende ich mich seit Jahren an die Kinder.

Ihr Wohl liegt mir ganz persönlich am Herzen. Kinder leben im Jetzt und Hier. Kindern gehört die Zukunft.
Und es sind die Kinder, die uns Erwachsenen mit ihrer Sichtweise der Welt immer wieder die Augen öffnen für dieses alltägliche Wunder, das sich Leben nennt. 

Komplizierte Dinge so einfach wie möglich zu sagen – das versuche ich seit Jahren. Um den Menschen so das Thema Gesundheit und Krankheit nahezubringen.
Aber auch ein liebevolles und tolerantes Miteinander auf unserer einen Welt.

Vor dem Hintergrund der täglichen Schreckensnachrichten zu Flüchtlingen, die ertrinken, ersticken oder von offenem Hass getroffen werden, entstand auch diese Animation.

Wenn Worte fehlen, müssen Bilder sprechen. Zu Kindern und deren Familien. Freiheit kennt keine Grenzen und Zäune. Gleichheit darf nicht an den Mauern im Kopf scheitern.
Und Geschwisterlichkeit muss mehr sein als ein Wort. Sie sollte gelebt werden. In dieser großen Familie, der Menschheit.

One World Now!
Dietrich Grönemeyer

- See more at: http://oneworldnow.de/de#sthash.YMuq1rsb.dpuf