Leben ist mehr! - Neustart nach dem Glücksspiel

Dietrich Grönemeyer trifft zwei spielsüchtige Menschen, die auf dem Weg aus der Sucht-und Schuldenfalle sind. Er spricht mit ihnen über Schuld, Scham und die Chance auf einen Neuanfang. 

Daniela P. erinnert sich: "Es war ein kostenloser Kaffee, wegen dem ich das erste Mal in eine Spielothek gegangen bin - und aus dem Kaffee wurden 50 000 Euro Schulden." Auch der 23-jährige Markus B. hat rund 20 000 Euro Schulden in den letzten sechs Jahren angehäuft.

Seine Miete hat er über Jahre nicht mehr bezahlt und immer wieder andere Leute um ihr Geld betrogen. "Am Ende war ich sogar obdachlos." Eigentlich hat er schon damit gerechnet, ins Gefängnis zu müssen, doch die Richterin hat ihm eine letzte Chance gewährt. Dietrich Grönemeyer besucht ihn unter anderem in einer Wohngruppe der Diakonie in Rosenheim, wo er versucht, sein Leben zu ordnen. Als nächste große Herausforderung steht an, seine Schulden in den Griff zu bekommen. "Ich möchte es unbedingt allein schaffen", sagt ihm sein Stolz. Doch erst einmal muss er sich klar darüber werden, wie das gehen kann - der Gang zur Schuldnerberatung scheint unausweichlich.

Weitere Informationen zur Sendung auf zdf.de